Installationsschütz für Elektroinstallationen

Mehr und mehr werden die Automatisierungsvorgänge in der Gebäudetechnik. Vor allem der Umweltschutz bringt zahlreiche neue Aufgaben, die weitgehend automatisch in Abhängigkeit von bestimmten Parametern gesteuert werden sollen. Da sind die Installationsschütze gefragt. Mit ihnen lassen sich derartige Aufgaben schnell und sicher lösen.

Wir zeigen Ihnen beispielhaft einige Einsatzgebiete, beschreiben die unterschiedlichen Varianten der Installationsschütze und gehen kurz auf die Normung ein. So braucht man Schütze zur Automatisierung von Beleuchtungsanlagen in Haus und Garten, zum Betrieb von Heizung, Wärmepumpe und Klimaanlage, zur Beschattung im Wintergarten oder auch zum Betrieb von Regenwasseranlagen, sei es zur Brauchwassernutzung, für Teich und Bachlauf im Garten oder zum Sprengen des Rasens.

Nicht nur der Fachmann, auch der Laie sollte über Installationsschütze einige Grundkenntnisse besitzen, damit er die ihm übergebenen Anlagen sicher betreiben kann. Er muss wissen, wie er eine Automatik im Bedarfsfalle außer Betrieb nehmen kann, und er muss auch wissen, wie der Automatikbetrieb wieder eingeschaltet wird. Die Installation ist aber Sache des Fachmannes, der die Anlage sicher und normgerecht erstellt.

ÜBERSICHT INSTALLATIONSSCHÜTZE

* am 15.10.2016 um 8:43 Uhr aktualisiert

* am 15.10.2016 um 8:43 Uhr aktualisiert

* am 15.10.2016 um 8:43 Uhr aktualisiert

* am 15.10.2016 um 8:43 Uhr aktualisiert

* am 15.10.2016 um 8:43 Uhr aktualisiert

* am 15.10.2016 um 8:43 Uhr aktualisiert

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen